Logo: Betrifft Brust
Schleswig-Holstein ist aktiv Ursachen und Häufigkeit Symptome Vorsorge Diagnose Behandlung Nachsorge Links Impressum

Stichworte von A - Z

Abstrich

Bei Absonderung (= Sekretion) aus der Brustwarze: Untersuchung der Flüssigkeit auf mögliche Veränderungen.

Biopsie

Gewebeentnahme, entweder durch Punktion oder durch operativen Eingriff.

DCIS

Ductales Carcinoma in situ. In der Regel durch Verkalkungen in der Mammographie auffällig werdende Brustkrebsvorstufe.

Fibroadenom

Gutartige Gewebeneubildung, bei jüngeren Frauen häufig.

Galaktographie

Röntgenuntersuchung zur Milchgangsdarstellung mit Kontrastmittel.

Gerollte Aufnahme

Verformungsaufnahme

Karzinom

Krebs. Es existieren unterschiedliche Formen von Brustkrebs, am häufigstem ist das sogenannte invasiv ductale Mammacarcinom (Milchgangs-Krebs).

Kernspintomographie

MRT = Magnetresonanztomographie. Ergänzende Diagnostik, nur für ausgewählte Fragestellungen.

"Kleopatra-Aufnahme"

Mammographie-Spezialaufnahme zur Darstellung sehr weit außen gelegenen Brust Drüsengewebes.

Kompression

Druck. Zur Durchführung der Mammographie unerlässlich, da hierdurch die Aufnahmequalität gesichert und Strahlung eingespart wird.

Mikrofokusvergrößerung

Siehe Vergrößerungs-Mammographie.

Mammographie

Röntgenaufnahme der Brust.

MRT

Magnetresonanztomographie, siehe Kernspintomographie.

Papillom

Gutartige Neubildung vom Milchgang ausgehend mit möglicher Sekretion (= Absonderung) aus der Brustwarze.

Pneumocystogramm

Nach Entleerung einer Zyste Einbringen von Luft und nachfolgende Röntgenaufnahme.

Sekretion

Absonderung aus einer oder beiden Brust-warzen. Unterschiedliche Färbung möglich: milchig, wässrig, grünlich, bläulich, blutig). Abklärung mittels Abstrich und Galaktographie.

Sonographie

Ultraschalluntersuchung.

Sonographisch gesteuerte Feinnadelpunktion

Untersuchung zur Abklärung unklarer Knoten/Verdichtungen. Nach örtlicher Betäubung werden mittels feiner Nadel durch kleine Bewegungen Zellen entnommen.

Sonographisch gesteuerte Stanzbiopsie

Untersuchung zur Abklärung unklarer Knoten/Verdichtungen. Gewebeentnahme unter sonographischer Kontrolle mittels einer Hohlnadel nach örtlicher Betäubung.

Spot-Kompression

Siehe Vergrößerungs-Mammographie.

Stereotaktisch gesteuerte Vakuumbiopsie

Nach örtlicher Betäubung werden unter Röntgenkontrolle und unter Benutzung einer speziellen Hohlnadel Gewebezylinder aus der Brust gesaugt. Meistens eingesetzt zur Klärung von Verkalkungen, jedoch auch von Gewebeverdichtungen.

Vergrößerungs-Mammographie

Mikrofokusvergrößerung oder auch sogenannte Spot-Kompression. Spezialaufnahme bei unklaren Mammographiebefunden.

Zyste

Flüssigkeitsgefüllter Hohlraum, meistens gutartig.