Logo: Betrifft Brust
Schleswig-Holstein ist aktiv Ursachen und Häufigkeit Symptome Vorsorge Diagnose Behandlung Nachsorge Links Impressum

Aktuelles

Zehn Jahre Mammographie-Screening in Schleswig-Holstein

Das Mammographie-Screening in Schleswig-Holstein feiert in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum. Seit dem Start des Programms im Mai 2007 wurden rund 850.000 Früherkennungsuntersuchungen auf Brustkrebs durchgeführt. Dabei wurden bei etwa 6.200 Frauen Karzinome entdeckt – in den meisten Fällen in einem frühen Stadium und daher mit guten Heilungschancen für die Frauen.» mehr


Zogen eine positive Bilanz nach zehn Jahren Mammographie-Screening in Schleswig-Holstein, von links: Thomas Haeger (AOK-Landesdirektor), Cornelia Wulff (Patientin), Dr. Heiner Garg (Landes-Gesundheitsminister), Dr. Susanne Wulff (programmverantwortliche Ärztin) und Dr. Monika Schliffke (KVSH-Vorstandsvorsitzende). Foto: Kuschel/AOK/hfr

Originaltöne zum zehnjährigen Jubiläum

RTL Nord zum zehnjährigen Jubiläum

Presseinformation: Marke von einer halben Million Untersuchungen geknackt

In Schleswig-Holstein sind im Rahmen des Mammographie- Screenings mehr als 500.000 Untersuchungen durchgeführt worden. Seit dem Start des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs im Jahr 2007 hat die Zentrale Stelle mehr als eine Million Einladungen an Frauen zwischen 50 und 69 Jahren verschickt. Die Teilnahmequote liegt landesweit bei 51 Prozent.» mehr

sh:z: Fast jede zweite Frau geht zur Mammographie - Norden unter dem Bundesdurchschnitt

Knapp die Hälfte der Frauen zwischen 50 und 69 Jahren in Schleswig-Holstein nutzt die Möglichkeit eines kostenlosen Mammographie-Untersuchung. Die Teilnahmequote an dem bundesweiten Programm zur Früherkennung von Brustkrebs liegt im Norden bei 46 Prozent » mehr

Kieler Nachrichten: Angst, dass etwas entdeckt wird

Es gibt Angebote, die sind kostenfrei und von hoher Qualität. Dennoch stockt die Nachfrage. Der Grund? Unsicherheiten, Angst, dass etwas entdeckt wird. Wissenslücken, Vorbehalte. Das soll sich ändern. Dafür sind Frauen gefragt. Sie sollen vom landesweiten Mammografie-Screening profitieren...» mehr

Ärzteblatt: Fast jede zweite Schleswig-Holsteinerin nutzt Mammographie-Screening

Immer mehr Frauen in Schleswig-Holstein nutzen das Mammographie-Screening. Seit Einführung des Programms vor vier Jahren nahmen über 285.000 Frauen zwischen 50 und 69 an der Reihenuntersuchung teil...» mehr

WELT online: Fast jede zweite Frau geht zur Mammographie

Rund die Hälfte der Frauen zwischen 50 und 69 Jahren in Schleswig-Holstein nutzt die Möglichkeit eines kostenlosen Mammographie-Screenings...» mehr

Bilanz Mammographie-Screening: Hohe Qualität, steigerungsfähige Teilnahmeqoute

Immer mehr Frauen in Schleswig-Holstein beteiligen sich am Mammographie- Screening. Das bundesweite Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren hat sich im nördlichsten Bundesland fest etabliert. Zufrieden mit der Teilnahmequote sind die Beteiligten aber noch nicht...» mehr

Starke Frauen

Die Foto-Ausstellung „ Mitten im Leben“ im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht wirbt für eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Mammographie-Screening-Programm...» mehr

Mammographie-Screening: Erfolgreich aufgeklärt

Unter den über 100 Ausstellern der Messe „Klima & Leben“, die am 26. und 27. März über 4.000 Besucher an den Kieler Ostseekai lockte, war auch die Zentrale Stelle Mammographie- Screening Schleswig-Holstein mit einem Info-Stand vertreten...» mehr

Presseinformation: Jede zweite Frau nutzt gute Chancen zur Früherkennung von Bruskrebs

Immer mehr Frauen in Schleswig-Holstein beteiligen sich am Mammographie-Screening. Das bundesweite Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren hat sich im nördlichsten Bundesland fest etabliert...» mehr

Ärzte-Zeitung: Frauen im Norden nutzen zunehmend Mamma-Screening

An der dänischen Grenze erfreut sich das Mamma-Screening steigender Beliebtheit. Immer mehr eingeladene Frauen kommen zur Reihenuntersuchung...» mehr

Presseinformation: Telnahmequoten und Heilungschancen steigen

Immer mehr Frauen in Schleswig-Holstein nehmen das landesweite Angebot einer kostenlosen Bruskrebsfrüherkennung an. Die Teilnahmequote ist auf 43 Prozent gestiegen...» mehr

RSH-Themenwoche jetzt hier zum Anhören

Ende 2009 fand bei Radio Schleswig-Holstein eine Themenwoche zum Brustkrebs-Screening statt. Hier können Sie die Beiträge hören, die in dieser Woche gesendet wurden...» mehr

Sonderbeilage veröffentlicht

Vertreter des Netzwerkes "Betrifft Brust" gestalteten Ende Juni 2008 gemeinsam mit Journalisten des sh:z eine Sonderbeilage, die den Zeitungen des Verlages beigelegt wurde...» mehr

Netzwerk "Betrifft-Brust" fertig geknüpft

Ein Jahr nach seiner Entstehung ist das Netzwerk "Betrifft Brust" fertig geknüpft: Alle Frauen in Schleswig-Holstein zwischen 50 und 69 Jahren sollen in diesem und im kommenden Jahr zu einem für sie kostenlosen Mammographie-Scre... » mehr

26.04.2007 - Einladung zum Mammographie-Screening am 04. Mai 2007

Die Akteure im schleswig-holsteinischen Gesundheitswesen haben ihre gemeinsamen Aktivitäten im Kampf gegen Brustkrebs erneut forciert: Am 4. Mai 2007 erhalten die ersten von 286.822 Schleswig-Holsteinerinnen in der Region Lübeck ihre persönliche Einl... » mehr

31.10.2006 - Bessere Überlebenschancen für Frauen mit Brustkrebs in Schleswig-Holstein

Bundesweit bietet das nördlichste Bundesland die sicherste Diagnosemöglichkeit bei Verdacht auf Brustkrebs. Zahlen liegen erstmalig für einzelne schleswig-holsteinische Regionen und im Vergleich zum Bund vor.Die ganze Pressemitteilung ... » mehr

03.03.2006 - Schleswig-Holstein sagt Brustkrebs den Kampf an

Partner im Gesundheitswesen gründen Netzwerk BETRIFFT BRUST. Zukünftige Brustkrebsversorgung durch 4-Säulenmodell.Die ganze Pressemitteilung als PDF-Download:PI-betrifft_brust.pdf » mehr

03.03.2006 - Schleswig-Holstein verstärkt Kampf gegen den Brustkrebs

Gesundheitsministerin Gitta Trauernicht (SPD) gab am Freitag in Kiel mit Vertretern der Ärzteschaft und der Krankenkassen den Startschuss für die bundesweit einmalige Kampagne «Betrifft Brust». Frauen können sich ab sofort über das Internet und eine ... » mehr